Siedlungsentwicklung/Innenentwicklung/Wohnen

Herausforderungen für die Dorfregion:

In der Region fehlt es an Wohnmöglichkeiten für Singles und junge Familien. Zurzeit scheint es so zu sein, dass ein Überhang an Nachfrage besteht. Dieser bezieht sich sowohl auf kleinere Wohnungen als auch auf Bauplätze. Als Folge ziehen insbesondere junge Menschen und Familien aus der Dorfregion weg und die Herausforderungen des demographischen Wandels spitzen sich zu.

Ziele des Handlungsfeldes:

Ziel ist es, vor allem junge Menschen durch geeignete Wohnangebote in der Region zu halten. Somit soll einer Überalterung der Region und den Schwierigkeiten des demographischen Wandels entgegen gewirkt werden.

Was ist geplant?

Da junge Menschen in der Region bleiben möchten, soll entsprechend Wohnraum zur Verfügung gestellt werden. Im Rahmen von MOHNI sollen freie Bauplätze bzw. ungenutzter Wohnraum kartiert und Konzepte für mögliche Investor*innen erarbeitet werden. Die Ergebnisse werden in die Bauleitplanung einfließen. Alte Gebäude- und Flächenstrukturen können sowohl umgenutzt, als auch neue Flächen erschlossen werden. Die Innenentwicklung hat immer Vorrang gegenüber der Flächennutzung im Außenbereich. Es werden Gespräche mit der Stadtverwaltung, den Ortsrät*innen und den Ortsbürgermeister*innen geführt und Ortbegehungen durchgeführt.

Ziele:

  • Schaffung von Wohnraum und Bauplätzen
  • Ermöglichung von altersgerechtem Wohnen
  • Nutzung von ungenutzten Potentialen